Koordination

– Key to Smart Products!

SmartProM

Die erfolgreiche Umsetzung von SmartPro wird durch das Managementprojekt SmartProM mitgestaltet. SmartProM unterstützt die SmartPro-Partnerschaft in diversen Bereichen organisatorisch wie operativ und übernimmt auch konzeptionelle Aufgaben, die der nachhaltigen Stärkung bedarfs- und transferorientierter Forschung sowie der Intensivierung des forschungsbasierten Transfers an der Hochschule Aalen und in der Region Ostwürttemberg dienen.

Kontakt

smartpro@hs-aalen.de
Dr. Kristina Lakomek                     
+49 (0)7361 576-1031

Der Auf- bzw. Ausbau proaktiv ausgerichteter Strukturen, Prozesse und Maßnahmen spielt eine Schlüsselrolle für die Etablierung eines reziproken Transfers mit einem nachhaltigen Kooperationsnetzwerk und für die Schärfung des Forschungsprofils der Hochschule. Vernetzung, Mentoring und Innovationsberatung sowie Attraktivierung sind dafür neben Kommunikation und Qualitätssicherung wichtige Bausteine und stellen zentrale Aufgaben von SmartProM dar.

Steuerkreis

  • Prof. Dr. Dagmar Goll, Sprecherin SmartPro
  • Prof. Dr. Gerhard Schneider, Rektor Hochschule Aalen (Rektoratsmitglied)
  • Dr. Ralf Schreck, Stabstelle Forschung und Transfer Hochschule Aalen (Forschung)
  • Prof. Dr. Volker Knoblauch, Sprecher des Forschungsschwerpunkts AMM (Advanced Materials and Manufacturing)
  • Prof. Dr. Rainer Börret, Sprecher des Forschungsschwerpunkts Photonics
  • Dr. Andreas Ehrhardt, Geschäftsführer des Aalener Innovationszentrums INNO-Z
  • Michaela Eberle, Hauptgeschäftsführerin der IHK Ostwürttemberg
  • Andrea Hahn (i. V. Rainer Fünfgelder), Wirtschaftsförderung Ostalbkreis (Wirtschaftsförderer regionale Wirtschaft)
  • Dipl.-Ing. Steffen Hachtel, Geschäftsführer F & G Hachtel GmbH & Co. KG (Vertreter 1 aus regionalen Unternehmen: KMU)
  • Dr. Dirk Sellmer, Vice President Research and Development MAPAL Dr. Kress KG
  • Prof. Dr. Marc Kamlah, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Starke Fachhochschulen – Impuls für die Region (FH-Impuls)

Die Hochschule Aalen hat sich mit SmartPro bundesweit in der Spitzengruppe der Fachhochschulen positioniert. Sie wird als eine von 10 Hochschulen in der Fördermaßnahme FH-Impuls des Bundes­ministeriums für Bildung und Forschung mit rund 5 Millionen Euro für zunächst vier Jahre gefördert. Kernziele sind der nachhaltige Ausbau des regionalen Transfer- und Kooperations­netzwerks sowie die Schärfung des Forschungsprofils.