FH-Impuls

– Key to Smart Products!

SmartPro wird seit Beginn 2017 durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit fünf Millionen Euro im Rahmen der Maßnahme „Starke Fachhochschulen – Impuls für die Region“, kurz „FH-Impuls“, gefördert. Ziele der Fördermaßnahme sind der nachhaltige Ausbau des regionalen Kooperationsnetzwerks und die Stärkung der Forschungsschwerpunkte der Hochschule.

Zehn Projekte werden deutschlandweit für zunächst vier Jahre über „FH-Impuls“ gefördert und aktuell auf der Webseite des BMBF, Programm „Forschung an Fachhochschulen“ vorgestellt.

Die Hochschule Aalen gehört seit Jahren zu den forschungsstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften. Zentrale Forschungsschwerpunkte sind „Neue Materialien und Fertigungsverfahren“ sowie „Photonik“.

Die SmartPro Partnerschaft der Hochschule Aalen zielt darauf ab, durch die Verknüpfung smarter Materialien und intelligenter Produktionstechnologien Grundlagen für smarte Produkte zu schaffen. Sie gibt dadurch wichtige Impulse für E-Mobilität, mobile sowie autonome Systeme und für die Region.

Starke Fachhochschulen – Impuls für die Region (FH-Impuls)

Die Hochschule Aalen hat sich mit SmartPro bundesweit in der Spitzengruppe der Fachhochschulen positioniert. Sie wird als eine von 10 Hochschulen in der Fördermaßnahme FH-Impuls des Bundes­ministeriums für Bildung und Forschung mit rund 5 Millionen Euro für zunächst vier Jahre gefördert. Kernziele sind der nachhaltige Ausbau des regionalen Transfer- und Kooperations­netzwerks sowie die Schärfung des Forschungsprofils.