Key to Smart Products!

Im Kooperationsnetzwerk SmartPro forscht die Hochschule Aalen gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft, um smarte Materialien und intelligente Technologien zu er-arbeiten. Neben der Wirtschaftlichkeit stehen dabei insbesondere Energie- und Materialeffizienz im Fokus. 

FORSCHUNGPARTNER

SmartPro Partnerschaft

Ziel der Forschungsaktivitäten in SmartPro ist, Grundlagen für die Entwicklung zukunftsweisender smarter Produkte zu schaffen, die nachhaltig, energie- und ressourceneffizient sind. Die Verknüpfung des Wissens in Werkstoff – und Prozesstechnik mit kurzen Wegen, sowie engen Kooperationen mit Unternehmenspartnern zeichnet die Hochschule Aalen aus. Sie ebnet neuen Technologien den Weg in die Industrie.

Smarte Materialien und intelligente Produktions­technologien für energieeffiziente Produkte der Zukunft!

Anwendungsfelder

Arbeitsgruppen

Partner

Impulse für smarte Produkte

Zentrales Ziel von SmartPro ist, Grundlagen für smarte Produkte zu schaffen, insbesondere für die Bereiche E-Mobilität, mobile und autonome Systeme. Dazu wird Know-how zu smarten Materialien und intelligenten Produktionstechnologien in vier Anwendungsfeldern zusammengebracht.

Impulsprojekte

Im Fokus der Forschungsaktivitäten von SmartPro stehen vier Anwendungsfelder, die im Rahmen langfristig angelegter Impulsprojekte erschlossen werden:

 

  • Energiewandler und Magnetmaterialien – MagNetz
  • Batterietechnologien – LiMaProMet
  • Hybrider Leichtbau – InDiMat
  • 3D-Druck für Industrie 4.0 – AddFunK
Z

MagNetz

Energiewandler und Magnetmaterialien

Z

LiMaProMet

Batterietechnologien

Z

InDiMat

Hybrider Leichtbau

Z

AddFunk

3D-Druck für Industrie 4.0

News

Das bunte Nashorn darf zehn Kerzen ausblasen

Das bunte Nashorn darf zehn Kerzen ausblasen

explorhino: Ein Jahrzehnt nach der Gründung steigt eine große Jubiläumsparty
Do, 16. Januar 2020 → Wissenschaft macht Spaß! Vor allem dann, wenn sie sich in Experimenten hautnah erleben lässt. Seit zehn Jahren begeistert explorhino Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaften und Technik – zuerst als Werkstatt junger Forscher und heute als Science Center und Schülerlabor. Das kleine bunte Nashorn ist kräftig gewachsen und mit seinen vielfältigen Aktivitäten zu einer festen Größe in der Bildungsregion Ostalb geworden. Das muss natürlich gebührend gefeiert werden! Ein Jahrzehnt nach der Gründung steigt die große Jubiläumsparty, und gefeiert wird zehn Tage lang.

mehr lesen
Hochschule Aalen und digiZ: Anlaufstelle für Künstliche Intelligenz

Hochschule Aalen und digiZ: Anlaufstelle für Künstliche Intelligenz

Mo, 27. Januar 2020 → Künstliche Intelligenz greifbar machen – und anwendbar! Dieses Ziel rückt mit der Förderzusage für das Zentrum für Künstliche Intelligenz (KI) des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg für die Region in unmittelbare Nähe. Denn für den gemeinsamen Aufbau des KI-Lab erhalten die Hochschule Aalen und das digiZ | Digitalisierungszentrum Ostwürttemberg vom Land rund 100.000 Euro Förderung.

mehr lesen

Aufbruch in Aalen: Sonder­beilage in ›bild der wissenschaft‹ und Industrie­anzeiger

Aufbruch in Aalen: Sonder­beilage in ›bild der wissenschaft‹ und Industrie­anzeiger

Einen tieferen Einblick in die Forschungsaktivitäten von SmartPro erhalten Sie hier: https://www.hs-aalen.de/aufbruch-in-aalen

Interesse? Dann kontaktieren Sie uns!

Datenschutz

Starke Fachhochschulen – Impuls für die Region (FH-Impuls)

Die Hochschule Aalen hat sich mit SmartPro bundesweit in der Spitzengruppe der Fachhochschulen positioniert. Sie wird als eine von 10 Hochschulen in der Fördermaßnahme FH-Impuls des Bundes­ministeriums für Bildung und Forschung mit rund 5 Millionen Euro für zunächst vier Jahre gefördert. Kernziele sind der nachhaltige Ausbau des regionalen Transfer- und Kooperations­netzwerks sowie die Schärfung des Forschungsprofils.