Key to Smart Products!

Im Kooperationsnetzwerk SmartPro forscht die Hochschule Aalen gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft, um smarte Materialien und intelligente Technologien zu er-arbeiten. Neben der Wirtschaftlichkeit stehen dabei insbesondere Energie- und Materialeffizienz im Fokus. 

FORSCHUNGPARTNER

SmartPro Partnerschaft

Ziel der Forschungsaktivitäten in SmartPro ist, Grundlagen für die Entwicklung zukunftsweisender smarter Produkte zu schaffen, die nachhaltig, energie- und ressourceneffizient sind. Die Verknüpfung des Wissens in Werkstoff – und Prozesstechnik mit kurzen Wegen, sowie engen Kooperationen mit Unternehmenspartnern zeichnet die Hochschule Aalen aus. Sie ebnet neuen Technologien den Weg in die Industrie.

Smarte Materialien und intelligente Produktions­technologien für energieeffiziente Produkte der Zukunft!

Anwendungsfelder

Arbeitsgruppen

Partner

Impulse für smarte Produkte

Zentrales Ziel von SmartPro ist, Grundlagen für smarte Produkte zu schaffen, insbesondere für die Bereiche E-Mobilität, mobile und autonome Systeme. Dazu wird Know-how zu smarten Materialien und intelligenten Produktionstechnologien in vier Anwendungsfeldern zusammengebracht.

Impulsprojekte

Im Fokus der Forschungsaktivitäten von SmartPro stehen vier Anwendungsfelder, die im Rahmen langfristig angelegter Impulsprojekte erschlossen werden:

 

  • Energiewandler und Magnetmaterialien – MagNetz
  • Batterietechnologien – LiMaProMet
  • Hybrider Leichtbau – InDiMat
  • 3D-Druck für Industrie 4.0 – AddFunK
Z

MagNetz

Energiewandler und Magnetmaterialien

Z

LiMaProMet

Batterietechnologien

Z

InDiMat

Hybrider Leichtbau

Z

AddFunk

3D-Druck für Industrie 4.0

News

Aufbruch in Aalen: Sonder­beilage in ›bild der wissenschaft‹ und Industrie­anzeiger

Aufbruch in Aalen: Sonder­beilage in ›bild der wissenschaft‹ und Industrie­anzeiger

Einen tieferen Einblick in die Forschungsaktivitäten von SmartPro erhalten Sie hier: https://www.hs-aalen.de/aufbruch-in-aalen

Interesse? Dann kontaktieren Sie uns!

Datenschutz

Starke Fachhochschulen – Impuls für die Region (FH-Impuls)

Die Hochschule Aalen hat sich mit SmartPro bundesweit in der Spitzengruppe der Fachhochschulen positioniert. Sie wird als eine von 10 Hochschulen in der Fördermaßnahme FH-Impuls des Bundes­ministeriums für Bildung und Forschung mit rund 5 Millionen Euro für zunächst vier Jahre gefördert. Kernziele sind der nachhaltige Ausbau des regionalen Transfer- und Kooperations­netzwerks sowie die Schärfung des Forschungsprofils.